Israel mit Slow Food

06. Mai - 13. Mai 2018; ab 1.800 €

Israel: das kulinarische Abenteuer.

Vielfältig wie das Land ist die israelische Küche. Ost- und westjüdische Rezepte, arabische Einflüsse, rituelle Speisen, das sonnige Wetter und das Terroir von Wüste bis Gebirge bringen nicht nur eine Fülle landwirtschaftlicher Erzeugnisse hervor, sondern inspirieren auch die Küche. Israel, von jeher Heimat jüdischer Einwanderer aus der ganzen Welt, Heimat aber auch von Minderheiten wie Drusen und Tscherkessen, Beduinen und nicht zuletzt orthodoxen Juden kennt kulinarische Abenteuer jeder Art. Hinzu kommt eine Weinwirtschaft, die sich in den letzten Jahren profiliert hat: kleine Boutique-Wineries erzeugen außergewöhnlich gute Rotweine und mittlerweile auch filigrane Weißweine. Unsere Israelreise wurde eigens für Slow Food konzipiert: Sie führt von den Datteln in der Wüste zu den Kirschen auf dem Golan. Wir treffen Slow Food Convivien und Unterstützer in Jerusalem und Tel Aviv - vor allem aber erleben wir ein Land, das als das "veganste" überhaupt gilt, in dem die Männer die höchste Lebenserwartung weltweit haben und in dem Krebs ein seltener Befund ist. Zahlreiche Gewürze, unglaublich frische Salate, intensiver Konsum von Milchprodukten tragen zu der positiven gesundheitlichen Situation bei.

Slow Food lädt ein zu einer Reise nach Israel vom 06. bis 13. Mai 2018. Der Reisepreis liegt bei etwa 1800 €; das Anmeldeformular folgt hier in Kürze.

Nähere Details entnehmen Sie bitte dem Reiseplan:

Shana Tova


Kontakt

Claudia Korenke 

Ludwig-Landmann-Straße 13

60488 Frankfurt

Tel: 0049 69 9758560

Mobil: 0049 171 576 6321

Fax: 0049- 69 97585622

e-mail: claudia.korenke@korenke.com


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.